Romantisches Frühlingsflair im Garten mit dem Rosenbogen

Endlich ist der Frühling da! Die Natur ist aus dem Winterschlaf erwacht, überall grünt und blüht es. Die Tage werden länger und wärmer. Wer hat da nicht Lust, sich wieder mit dem Garten zu beschäftigen? Ein Bogen aus Metall für rankende Rosen verbreitet frühlingshafte Romantik wie kaum ein anderes Gestaltungselement im Garten. Er ist schnell aufgestellt und einsatzbereit zur Bepflanzung. Doch wie zaubern Sie Romantik an den Rosenbogen, der ja noch nicht begrünt ist? Bis zum Sommer zu warten ist ganz sicher keine Option! Tipps für alle ungeduldigen Gartenfreunde gibt es hier. Die Ideen eignen sich übrigens auch hervorragend für Rankgitter, Sichtschutz oder Gartenzaun.

Ein Lichtermeer für entspannte Frühlingsabende

Kleine Lichter, Lampen oder Lampions verbreiten in den Abendstunden eine romantische Stimmung. Im Frühling dauert es nicht so lange wie im Sommer, bis die Sonne untergeht. Oft genießt man die Abendstunden in der Dämmerung noch auf Terrasse oder in der Sitzecke im Garten. Warum immer nur in der kalten Jahreszeit zu Lichterketten greifen? Verzaubern Sie Rosenbogen oder Gartenzaun mit einiger Lichterkette oder hängen sie viele kleine Lampions daran. So können Sie die Abendstunden in eine Decke gekuschelt noch besser genießen.
Tipps für die Lichterdekoration:

  • Viele kleine bunte Lampions in unterschiedlichen Größen sind ein wunderbarer Schmuck. Sie sollten in unterschiedlicher Höhe aufgehängt werden.
  • Werden LED-Teelichter anstelle von echten Kerzen verwendet, ist die Dekoration auch bei Wind sicher.
  • Wer echten Feuerzauber am Rosenbogen genießen möchte, kann auch einfach eine oder mehrere Fackeln darunter aufstellen. In diesem Fall ist darauf zu achten, dass keine Pflanzentriebe beschädigt werden können.

Fröhlichkeit mit künstlichen Zweigen und Blüten

Während die frisch gepflanzten Rank- und Kletterpflanzen langsam ihre Ästchen nach oben recken, können Rosenbogen oder Rankgitter im Garten mit künstlichen Pflanzen geschmückt werden. Moderne Kunstpflanzen sind optisch von echten Pflanzen kaum zu unterschieden – erst recht nicht auf einige Entfernung. Dabei haben Sie den Vorteil, dass dem Gestaltungsspielraum kaum Grenzen gesetzt sind. Frühlingshafte Sorten eignen sich optimal. Ein wenig Grün macht die Dekoration komplett. Mit Bindedraht können sie einfach befestigt werden. Und das Beste: Die Dekoration kann nach Anlass und Geschmack im Handumdrehen verändert werden.
Diese Frühlingsblüten sehen besonders hübsch aus:

  • Kirschblüten in Weiß oder Rosa verbreiten Romantik und ein fernöstliches Flair.
  • Gelbe Forsythien verbreiten Lebensfreude und machen sich in Kombination mit hellgrünen Blättern wie Birkenzweigen besonders gut.
  • Die Königin der Blumen, die Rose, ist keine typische Frühlingspflanze. Aber sie versprüht Romantik wie keine andere. Helle Farben und Rosatöne eignen sich optimal.

Die Kombination von Licht und Blüten

Ganz bezaubernd sieht es auch aus, wenn Lichter und Blüten miteinander kombiniert werden. Wichtig ist es dabei, sich an ein Farbschema zu halten. Und: Weniger ist oft mehr – wird der Rosenbogen überladen, wirkt es schnell unruhig und aufdringlich.

  • Eine schöne Idee ist es zum Beispiel, ein paar grüne Zweige um die Gitter zu flechten und mit wenigen größeren Blüten zu dekorieren. Eine hellweiße Lichterkette mit kleinen Lämpchen vervollständigt das Bild.
  • Hübsch sind auch Lampions und Blüten, die in den gleichen Farbtönen gewählt werden und sich optisch ergänzen.

Wer keinen Rosenbogen oder Rankgitter in seinem Garten hat, der kann diese Ideen selbstverständlich auch auf anderem Wege umsetzen: An einem Maschendrahtzaun oder einer Sichtschutzwand lässt sich die Frühlingsdeko hervorragend befestigen. Von größeren Sträuchern oder Bäumen herabhängende Lichter ergeben ein hübsches Bild – hier und da eine kleine Kunstblüte setzt dem Ganzen das i-Tüpfelchen auf.
Viel Spaß bei der Dekoration des romantischen Frühlingsgartens!

Kommentar hinterlassen zu "Romantisches Frühlingsflair im Garten mit dem Rosenbogen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*